Die Bautenserie 1948 Philatelie und Forschung
Die Bautenserie 1948              Philatelie und Forschung

Aktuelles

ARGE Bautenserie1948 e.V.

Unsere Treffen,

kommen Sie doch mal vorbei!

 

Philatelia München 2020

80939 München

Lilienthalallee 40

ArGE-Infostand

06.-08. März 2020

 

Regionaltreffen

27.-29. März 2020 in 34225 Baunatal

Hotel Scirocco,  Kirchbauner Str.1 

und Jahreshauptversammlung

Samstag den 28.März 

Vereinshaus, Am Erlenbach 5    

 

Regionaltreffen Süd

89340 Leipheim: 

Hotel "Zur Post", Bahnhofstr.6            

08.-09. Mai 2020

 

30. Internationale Briefmarkenmesse

Essen 2020

45131 Essen, Norbertstraße

ArGe-Infostand

14.-16. Mai 2020

 

Regionaltreffen West-Südwest

35792 Löhnberg

Hotel "Zur Krone", Obertorstr.1

19.-20. Juni. 2020

 

Briefmarkenmesse Sindelfingen

71065 Sindelfingen,  Mahdentalstr.116

ArGe-Infostand

22.-25. Oktober 2020

 

Regionaltreffen Nord

29614 Soltau

Hotel Mylord,  Mühlenweg 7

06.-08. November 2020

 

Druckzufälligkeiten

FARBBUTZEN

Farbbutzen entstehen während des Druckvorganges und verschwinden dann bald wieder. Wasserbläßchen oder Fremdkörper, die zwischen Papier und Druckplatte kommen sind die Ursache.

 

Hier ein Farbbutzen, der wie ein Komet aussieht

 

Hier hat der "Komet" die Richtung geändert und fliegt genau auf den Betrachter zu.

 

 

 

PLATTENSCHADEN

Feld 289-299, Nordostbogen der Plattengruppe 1

Wie solch ein Schaden an der Druckplatte entsteht, weiß eigentlich keiner.

Es sind eigentlich keine Druckzufälligkeiten, sondern richtige Druckplattenmerkmale.

Besonders das Seitenschiff, aber auch die Buchstaben und andere Bildteile sind hier auf diesen beiden Exemplaren beschädigt.

 

 

 

FREMDKÖRPER

Bei dieser Art von Druckzufälligkeit sind wohl Fremdkörper auf das Gummituch gelangt. das Gummituch übertrug dann den Fehler auf das zu druckende Papier

 

 

 

Hier sind schon 2/3 des Bildes verschwommen

 

...und hier ist nur noch die Bildecke oben rechts verschont geblieben

 

 

 

FINGERABDRUCK

Hier ein Viererblock mit eindeutigem Fingerabdruck, der wohl während der noch feuchten Farbe entstanden ist

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Volker Ludwig